Jaska erzählt
Als es noch richtige Winter gab

Saterland zur Winterzeit. 
Leider hatte es nicht geschneit. 
Doch kalt war das Wetter allemal 
dazu viel Sonne – also ganz unser Fall. 
Deshalb ließen die Menschen die Fahrräder steh’n,
um zu Fuß mit uns durch die Landschaft zu geh’n.
Die Teiche waren fest zugefroren, 
und wir holten uns kalte Pfoten und Ohren.

Jaska auf dem Eis

 

Hier hab’ ich der Eisschicht zunächst nicht getraut, 
doch schließlich habe ich fest d’ran geglaubt, 
dass die Decke schon halten wird. 
Und siehe da: Es ist nichts passiert.   
Getreu dem Sprichwort wie jeder weiß: 
Wenn’s dem Husky zu wohl wird, geht er auf’s Eis. 
Okay, eigentlich sollte es ja ein Esel sein, 
aber der passte hier in die Szene nicht rein.

Jaska vorsichtig auf dem Eis

Ronny hat als Knabberei, 
meistens einen Ast dabei. 

                             

Friert der mal wirklich fest im Eis,
tut’s für ihn auch der Rest vom Mais.

Ronnies Lieblingsplatz: das Wiedervernässungsgebiet. 
Da freut er sich immer: Dass es so was noch gibt! 

Empfohlene Beiträge:  Der Betrug

Hier kannst du ausgiebig die Bäume begießen, 
ohne jemanden damit zu verdrießen.
So geschehen früher mal im Erstrevier. 
Da hoben einmal das Beinchen wir 
an einer braunen Konifere, 
die laut Besitzer so braun nur wäre 
weil eben solches zu oft geschehen. 
Deshalb sollten wir doch schnellstens gehen. 
Keine Ahnung, welche Hundescharen, 
wohl schon vor uns zu Besuch dort waren.

Hier lief Ronny gedankenschwer 
zwischen vereisten Teichen einher. 
Er ist nun mal ein pfiffiger Hund, 
und tat nach kurzem Schlecken kund:
Zwar schmeckt es jetzt noch etwas fad, 
doch fände ich es wirklich schad, 
an dieser Köstlichkeit für den Magen, 
mich nur für ein paar Tage zu laben.

So was hier gehört verwahrt, 
bis der warme Sommer naht. 
Wenn ich dann bei großer Hitze, 
einfach vor mich hin so schwitze, 
und mich hieran kühlen kann – 
hey, das ist ein Superplan!

 

Jetzt gibt es nur noch ein Problem: 
Wie könnte so was denn wohl geh’n? 
Doch kein Problem, das man nicht lösen kann; 
Ronny-Rübe arbeitet schon daran.

Empfohlene Beiträge:  Ostern am Meer

© Christa Burow

 

Neue Beiträge per Mail erhalten

Neueste Beiträge

Schon wieder das letzte Wort Huskys - die Namensgeber dieser Website - haben seit de...
Zecken – gefährliche Blutsauger Wer kennt es nicht, das Problem der Zeckenzeit.... Doc...
Sommer + Auto = Risiko für Hunde In jedem Jahr erfolgen bei allen möglichen Gelegenheite...
Der Bundesverband Bürohund e. V. (BVBH) Der Bundesverband Bürohund e. V. setzt sich seit seiner...
Lahja und der Tunnel Lahja ist ein mutiges kleines Mädchen. Manchmal jedoch ...
Balko
Mach mal PauseKreuzworträtsel Bild Zeitung mit Brille und Stift

Gern gelesen

Swiffer Bodentücher sind NICHT giftig Zur Zeit geistert (mal wieder) eine Meldung durch's Internet bzw. wird über WhatsApp verbreitet, die Besitzer von Haustieren dringend davor warnt, Swi...
Wenn Jäger auf Hundehalter treffen Das Verhältnis zwischen Jägern und privaten Hundehaltern ist  bekanntermaßen nicht das Beste. Dafür gibt jede Seite der jeweils anderen die Schuld. Ta...
Zehn “tierische” Fragen Jasper & Ylva haben sich wieder ein paar Fragen und Antwortmöglichkeiten einfallen lassen, um Ihr Wissen zu testen. In diesem kleinen Quiz dreht...
No Name – einer von vielen Wie immer beginnt der Tag nach dem üblichen Morgenprozedere: Mails abrufen. Wie immer ist viel Schrott dabei – Spams, Werbung, Newsletter, Eingangsbes...
Die rechtliche Stellung unserer Tiere Wie ist derzeit die rechtliche Stellung unserer Tiere? Aus unterschiedlichen Gründen kann es durchaus einmal wichtig sein, hierüber Bescheid zu wiss...
Schweizer Schafzüchter vertrauen auf Herdenschutzh... Die Wölfe sind zurück – auch in der Schweiz. Und wie überall teilt ihre Rückkehr auch hier die Menschen in zwei Lager. Das gilt vor allem für die Scha...
Wandel im Land der Hunde-Esser China befindet sich auf vielen Gebieten im Wandel. Davon betroffen ist auch die uralte Tradition des Verzehrs von Hundefleisch. Bereits im 4. Jahrhund...
Aktion GELBER HUND – Mitmachen erwünscht So ein Spaziergang kann wirklich Nerven kosten. Man ist mit seinem angeleinten Hund unterwegs und möchte einen gewissen Abstand zu anderen Hundehalter...
Klonen – ein Backup Deines Hundes Wenn ein Hund stirbt, bedeutet dies in aller Regel für seinen Besitzer einen großen emotionalen Verlust. Wie schön wäre es doch, wenn man die Zeit zur...
Seehund trifft LandhundSeehund trifft Landhund